Wie definieren Sie einen PoC?

 

Manchmal kann es sehr schwierig sein, einen Proof of Concept zu strukturieren. Die Zeit für die Implementierung anzuerkennen, die Ziele oder die Lernziele zu definieren, die wir bis zum Ende der Implementierung erreichen möchten, sind oft Schwierigkeiten. Ein PoC muss also innerhalb der vereinbarten kurzen Zeit einen klaren, kleinen und erreichbaren Umfang haben. In diesem Post geht es um die Logik, die ich folge und empfhele, um Entscheidungen zur Strukturierung von PoC zu unterstützen.

Erster Fall: Angenommen, wir fangen an, ein neues Produkt zu entwickeln

Alles beginnt mit einer Vision, einer Strategie, einem Konzept und einer Liste von wünschenswerten Funktionen, die dem Benutzer die wichtigsten Produktmerkmale ermöglichen. Dies nennen wir Minimum Viable Product.
Woher sollen wir die Notwendigkeit eines PoC definieren?

  • Schreiben Sie zunächst in Ihrem MVP Ihre Epics.
  • Ihre EPICs beschreiben Ihre Funktionen.
  • Überlegen Sie nun, welche Funktionen Ihre wichtigsten Merkmale sind. Ein Hauptmerkmal kann definiert werden, indem der Wert für Ihr Produkt oder für Ihren Kunden (je nach Projekt- / Produktnatur) mehr Wert erzielt wird. So wissen Sie jetzt, welche die geschäftlich relevantesten sind.
  • Nun sollten Sie anhand dieser Schlüsselfunktionen (oder kritischen Merkmale) analysieren, welche Art von Komplexität Sie für die Implementierungsphase identifizieren können.
    • Ist es eine Komplexität in Bezug auf Konzept, Benutzererfahrung (konzeptionelle oder Designkomplexität)?
    • Ist es eine Komplexität in Bezug auf die Implementierung (technische Komplexität)?

Oft sind beide Komplexitätstypen in demselben Merkmal vorhanden: konzeptionell und technisch.

Zweiter Fall: Betrachten eines PoC für ein veröffentlichtes Produkt. Was ändert sich wirklich an dem zuvor beschriebenen Ansatz?

Eigentlich nichts sehr relevantes, in der Regel werden Sie die Entwicklung eines PoC für ein neues spezielles Feature in Betracht ziehen. Sie müssen also nur beurteilen, welche Art von Komplexität wir bewerten werden und welche Ergebnisse wir interessiert, welche Hypothese wir testen werden.

Die Herausforderung besteht möglicherweise darin, die neue Funktion in die aktuelle Produktnavigationskarte zu integrieren oder in der Lösungsentwurfsperspektive unterzubringen.

Jetzt wissen Sie, welche Funktionen zu Ihrem PoC gehören. Zeit zu überlegen, wie man entwiklert es und am Ende wie es bewerten kann!

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.